Radweg gesperrt

© ADFC | Timo Müller

Bauphase Kreisverkehr Augustastraße/Katharinenstraße

Während der Bauphase von dem Kreisverkehr in 2020 haben wir darauf geachtet, dass der Radverkehr auf dem Radweg, genau wie der KFZ-Verkehr auf der Fahrbahn, ohne Probleme passieren kann.

Solange die Bauwerke der damaligen Ampelanlagen vorhanden waren, konnten die Radfahrer*innen von West nach Ost den Radweg benutzen. Im Februar 2020 hat sich das schlagartig geändert. Als die restlichen alten Bauwerke abgebaut wurden, standen die Radfahrer*innen auf einmal vor einem Bauzaun, der die Weiterfahrt verhindert hat.
Ein manches standen die Radfahrer*innen am Fahrbahnrand und musste abwiegen, ob man versucht, auf die Fahrbahn zu gelangen, was sich schwierig erwies, oder die Fußgängerampel zu benutzen, um auf die gegenüberliegende Seite zu kommen und das Teilstück ab der Apotheke bis nach EDEKA zu schieben.

Wir haben die Situation ein paar Tage beobachtet und haben der Stadt ein Konzept vorgeschlagen, wie die Radfahrer*innen gefahrlos von dem Radweg auf die Fahrbahn vor der Fußgängerampel geleitet werden könnten. Wir haben uns entschieden, so wenig Platz dem KFZ-Verkehr zu nehmen, wie es nur ging, damit unsere Idee angenommen wird.
Ohne große Diskussionen hat die Stadt Dinslaken nicht unser Konzept aufgenommen, sondern es wurden dem KFZ-Verkehr auf der Länge mehr Platz weggenommen.

Für die Umsetzung wurden Führungslinien vom Radweg auf die Fahrbahn gezeichnet, wie die Radfahrer*innen von dem Radweg auf die Fahrbahn gelangen. Der Teilbereich wurde mit Leitbaken abgesichert, dass der KFZ-Verkehr bei der Zufahrt abstand halten musste, und die Geschwindigkeit war auf 20 KM/h begrenzt.

Wenige haben das Angebot angenommen, weil man nicht gewohnt war, dass es für Radfahrer*innen neuerdings solche Anweisungen gibt.

Als der Bauzaun entfernt wurde, gab es wohl einen Radweg, der noch nicht freigegeben war, weil er in den nicht fertigen Kreisverkehr geführt hatte, der von beiden Seiten befahrbar war und das durch eine Ampelschaltung geregelt wurde. Die Radfahrer*innen die die Markierungen missachtet haben und sich nicht auf die Fahrbahn leiten lassen haben, sind in den Kreisverkehr hinein gefahren und unter ungünstigen Umständen ist Ihnen ein LKW frontal entgegengekommen.

In Dinslaken wird bei Baustellen immer mehr auf den Radverkehr geachtet, daher ist es unbedingt wichtig, sich von den geltenden Regeln leiten zu lassen.

Bei den Silvestergrüßen 2020 hat unsere Bürgermeisterin die Fertigstellung von dem Kreisverkehr bestätigt.

Verwandte Themen

Trinkwasserbrunnen Wassermühle Hiesfeld

Trinkwasserbrunnen Wassermühle Hiesfeld

Der Trinkwasserbrunnen an der Hiesfelder Wassermühle ist nach zwei Corona Jahren wieder im Betrieb und sorgt für…

Wer ist der Held auf dem Foto #Rätsel

Radeln auf ausgefahrenen Wegen - 8. KW 2023

Fange ich mal meine Bemerkungen zu der Do.-Tour in der 8.KW/23 wieder mit dem Wetter an, wie man ein belangloses…

Sieben alte, nein: ältere ADFC-Herren, gelb bewestet, sitzen da und schauen auf das Treiben vor sich auf dem Markt.

Am Ende: Acht ältere Herren - 18. KW 2022

„Ei, ei, wer sitzt denn da?“ Sieben alte, nein: ältere ADFC-Herren, gelb bewestet, wie es sich gehört. Sie sitzen da und…

Titelbild

KW03-24 Frostbeulentour-light-Hünxe 45Km

Heute war es mit -4°C etwas "wärmer" als in der vergangenen Woche. Der Himmel war wie ein guter Korn sein soll:…

Das Haus Esselt

KW34 2023 Haus Esselt 65KM

Heute haben wir das Haus Esselt besucht, auch bekannt als das Otto-Pankok-Haus. Mit Kaffee und Kuchen und viel…

Radfahren in Voerde: Eine Herausforderung

Es gab Zeiten, in denen gehörte den Radfahrer*innen die Straße, dann wurden sie von dort auf "Radwege" verbannt weil…

Gemüsezentrum

Zum Gemüsezentrum

Lindchen, so dünkt es mich, ist das niederrheinische Gemüsezentrum schlecht- hin, weil anscheinend alle dahin fahren,…

KW18-24 Uedem Boxtaler Bahn 01

KW18-24 Uedem, Boxtaler Bahn

Heute war mal wieder die "andere" Rheinseite dran. Daher zog es die Truppe nach Uedem und über die Trasse der ehemaligen…

Der Rhein-Herne-Kanal bei Oberhausen

KW33 2023 Potttour Gelsenkirchen 72KM

Heute sollet im Pott geh'n. Endlich ma raus ausse Bude nach all den Regen! Also fah'n wa mal am Kanal lang und freu'n…

https://dinslaken-voerde.adfc.de/artikel/kreisverkehrbau-augusta-katharinen

Bleiben Sie in Kontakt