Titelbild

Titelbild © ADFC Dinslaken-Voerde, wb

KW06-24 Regentour um Voerde 25Km

Aufgrund der Wetterlage wollten wir nur kurz eine Runde um Voerde drehen und danach beim Bäcker Mandrella einkehren. So kam es dann auch.

Liebe Radlerinnen und Radler,

in dieser Woche, Ihr habt's bestimmt gemerkt, kommt der Tourenbericht ein wenig später als sonst. Das lag wohl am vergangenen Wochenende und den damit verbundenen Erholungsphasen. Die waren wohl länger als üblich...

Aber zurück zur Tour. Bei bewölkten 4°C trafen sich einige Radelfreunde:Innen, um dem angesagten Schietwetter zu trotzen. Unser Vorfahrer Heinz-Dieter hatte uns seine neu erstandene Balltröte vorgestellt, mit der er dann gegen 10:00 Uhr den Start signalisierte.

Also fuhren wir zunächst südöstlich in Richtung Möllen, durch den Wohnungswald und das Dinslakener Hagenviertel.
Beim Durchqueren des Stadtparks fiel uns eine rege Tätigkeit verkleideter Menschen an der Hintertür des dortigen Rathauses auf. Rege Tätigkeit an einem Behördengebäude? Sehr verdächtig! Des Rätsels Lösung war, dass die Mitarbeiter des Rathauses dasselbe vor der (feindlichen) Übernahme durch die Möhnen wappnen wollten. Deshalb wurde der Hintereingang verbarrikadiert. Immerhin war ja Weiberfastnacht.
Nachdem wir das Burgtor passiert hatten, standen wir vor dem abgesperrten Altmarkt, wo wir eigentlich unsere Mitfahrer treffen wollten. Aber heute war nur unser Freund Gerd da, der den Donnerstagfahrern die Stange hielt. Nach kurzer Begrüßung zogen wir als Zehnergruppe entlang des Rotbachs in Richtung Eppinghoven. Dort bogen links ab, machten kurz vor Rockhoff einen Rechtsschwung und landeten schließlich am ehemaligen Kraftwerk Götteswickerhamm. Dieses Kraftwert wurde rheinseitig umrundet, so dass wir kurz danach am Strandhaus Ahr ankamen. Hier war auch der erste Haltepunkt. Unser Vorfahrer vermittelte uns dort einiges Wissenswertes über die Geschichte dieses Gebäudes. Nebenbei bemerkt befanden wir uns an einem Haltepunkt des Historischen Geschichtspfades Voerde. Dieser Pfad zieht sich über knapp 37 Kilometer durch viele Ortsteile von Voerde. An 30 Haltepunkten kann man den aufgestellten Infotafeln Hinweise zu den jeweiligen Orten entnehmen.

Dann kam der Regen. Zunächst tröpfelnd, dann aber durchgehend in unterschiedlicher Intensität.
Das hielt uns aber nicht ab, um noch nach Löhnen zu fahren. Denn dort wartete auf uns die "Alde School", bei der wir ebenfalls anhielten. Einige Informationen zur Geschichte dieser ehemaligen Dorfschule gab's gratis dazu. Nach zwei weiteren Stopps an historischen Orten wurde es aber doch zu feucht, so dass es uns eher zur Einkehr zog.
Am Rhein angekommen, wurde die nächste Route nach Mandrella in Voerde abgesteckt und los ging's. Und  zwar durch die Momm-Niederung nach Voerde, den Hammweg entlang und schließlich zum Gewerbegebiet Grenzstraße. Dort wartete in der Bäckerei Mandrella bereits ein Heißgetränk und eine Kleinigkeit zu Essen auf uns. Währen der Einkehr fing es dann richtig an zu plästern, aber wir saßen ja im Warmen und Trockenen.
N
ach einiger Zeit pausierte der Regen etwas, so dass wir die Tour für heute beendeten und unserer Wege zum jeweiligen Heimatstall zogen. Es waren diesmal nur 25 Kilometerchen, aber immerhin. Trotzdem war das eine interessante Fahrt entlang einer Reihe historischer Orte im Bereich Götteswickerhamm. Vielen Dank an unseren Vorfahrer Heinz-Dieter. Er hat sich vom Wetter nicht unterkriegen lassen und diese kleine Tour für uns noch aus dem Ärmel geschüttelt.

Viele Grüße an alle von
Wolfgang & Gina

Downloads

Hier gehts lang

Hier gehts lang

Copyright: Komoot/OpenStreetMap

1366x878 px, (JPG, 554 KB)

alle Themen anzeigen

Tourenberichte lesen

Viel Spass bei der hoffentlich kurzweiligen Lektüre

:-)

 

Weiter zu den Tourenberichten

Verwandte Themen

Radler*innen  nach der „Geleucht-Besteigung“

Zu einem Haufen Dreck 35.KW - 2022

Wo geht es hin? Wo soll es hingehen? Das ist immer die Frage, wenn die Vorinformation nicht eingegangen ist.

Eine Rundfahrt mit 70 KM (36.KW 2021)

Eine Rundfahrt mit 70 km - 36.KW 2021

Voerde – Dinslaken – Orsoy – Baerl - DU- Hochheide –Schwafheimer See – dort nach 32 km Einkehr – Schwafheimer Bruch –…

Start am Altmarkt

Rhinitis und Isomie 44.KW - 2022

Gedanken eines Zurückgebliebenen

Titelbild

KW36 2023 Tüshausmühle bei Dorsten 74KM

Bei hochsommerlichen Temperaturen um die 30°C war wohl eher an eine weitgehend im Schatten liegende Tour zu denken. Also…

Der Rathausplatz in Voerde soll reine Fußgängerzone bleiben

NRZ Plus: Radfahren auf dem Rathausplatz in Voerde bleibt weiter tabu

VOERDE. Arbeitskreis hat sich laut Beigeordnetem „einhellig“ gegen den Wunsch des ADFC nach einer Freigabe des Voerder…

@Stadt Voerde: Barrierefreiheit ist anders, das betrifft auch Rollstühle, Lastenräder und Fahrräder mit Anhänger

Am Donnerstag - nur ein „Türken“ - 10. KW 2023

Es war ein Türken, d.h. eine kleine Tour1), wobei von „Tour“ zu reden nicht ganz korrekt ist. Wenn ich z.B. nach…

Geleucht Halde Rheinpreussen

Radtouren und Radreisen

Sie suchen nach einer Gelegenheit mit anderen zu radeln?

Sie finden hier geführte Touren sowie Tourenvorschläge zum…

Plaggenhütten in der Bönninghardt

Plaggenhütten

Was machen Radelwillige morgens zuerst? Sie ziehen das Rollo hoch und gucken in den Himmel, nicht auf der Suche nach…

Gemüsezentrum

Zum Gemüsezentrum

Lindchen, so dünkt es mich, ist das niederrheinische Gemüsezentrum schlecht- hin, weil anscheinend alle dahin fahren,…

https://dinslaken-voerde.adfc.de/artikel/kw06-24-regentour-um-voerde-25km

Bleiben Sie in Kontakt