Pause in der Nähe des Rotbachs

Pause in der Nähe des Rotbachs © ADFC Dinslaken-Voerde, ab

Mit dem ADFC auf Tour

.

Mit dem ADFC auf Tour

Keine Frage: Es ist ein Vergnügen mit anderen gemeinsam eine Radtour zu unternehmen. Jeden Donnerstag starten wir vor dem Rathaus in Voerde zu so einer kleinen Radtour, bei denen jede und jeder, ob mit oder ohne E-Motor mitfahren kann. (Nicht-Mitglieder des ADFC entrichten eine Gebühr von nur 3 €. )

Je nach Jahreszeit ist so eine Tour 50 bis 100 km lang. Darüber hinaus radeln wir hin und wieder auch an anderen Wochentagen. Das sind dann kürzere Rundfahrten von 20 bis 30 km. Die Vorfahrer sind erfahren, sie kennen Weg und Ziel. Pausen zum Ausruhen, Snacks zu essen und sich zu erfrischen sind dann selbstverständlich eingeplant. Auf verkehrsarmen Wegen radeln wir durch die reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft vom rechten und linken Niederrhein. Manche Touren führen auch zu interessanten Orten im Ruhrgebiet, wo einst Kohle gefördert und Stahl produziert wurde. Da gibt es alte Industrieanlagen, wie sehenswerten Bauwerken zu entdecken und begrünten Halden mit dem Fahrrad zu „ersteigen“. Gemeinsam lernt man mit anderen zusammen (entschleunigt) die heimatliche Umgebung kennen und kommt an manchen geschichtsträchtigen Ort, den man (da) vielleicht noch gar nicht kennt (vermutet hat.)

Außerdem kann so eine Radtour dazu beitragen, neue Freundschaften zu knüpfen und soziale Kontakte zu pflegen. Radfahren ist eben eine großartige Möglichkeit, Zeit mit anderen Menschen zu verbringen, die Natur zu genießen und die eigene Gesundheit zu fördern. Doch darüber hinaus versucht der ADFC noch etwas anderes zu erreichen: Bessere Verkehrsbedingungen für Fahrradfahrer*innen, und da gibt es noch viel zu tun. Poller und Drängelgitter die bei Behörden „Umlaufsperren“ heißen, „Bettelampeln“, die nur auf (Druck), Tastendruck von Rot auf Grün wechseln und oft mit langer Wartezeit Radfahrer*innen behindern. Vieles ließe sich schon bei geringen Kosten und gutem Willen erreichen, um das Fahren mit dem Rad zu erleichtern, sicherer und schneller zu machen. Viele dieser Hindernisse erleben wir bei unseren Radtouren. Trotzdem radeln wir weiter (denn „Auto frisst Geld, Fahrrad frisst Speck“.)

PDs 23.12.

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Gemüsezentrum

Zum Gemüsezentrum

Lindchen, so dünkt es mich, ist das niederrheinische Gemüsezentrum schlecht- hin, weil anscheinend alle dahin fahren,…

Der Voerder Rathausplatz

KW41 Raesfeld 67Km

Für heute war eine Tour in den Nordosten unseres Wirkungskreises angesagt. Nach Raesfeld sollte es gehen.

Trotz des…

KW16-24 Ausfahrt nach Bocholt 06

KW16-24 Ausfahrt nach Bocholt

Eine nette Tour nach Bocholt soll es heute werden Ganz entspannt...

Leider Ausgefallen

KW31 2023 AUSFEFALLEN Potttour nach Gelsenkirchen 72KM

Mitten rein innen Pott sollet geh'n, nach Gelsenkirchen. Und zwar immer anne Lebensadern Emscher und Rhein-Herne-Kanal…

Teilnehmer*innen Radtour zum Pröbstingsee

Bericht - Radtour: Pröbstingsee

Merkel Wetter und Irritationnen

Zum Haus Seeblick oder zurück

Vom Hund zur Delikatesse 39.KW - 2022

Der Himmel ist blau, das Wetter schön, da woll’mer mal mit dem Fahrrad los zieh’n, meinten sechzehn gelb Beweste und…

Waldcafe Wertherbruch - Pause zum Telefonieren

Wetter war Sch...., sagen wir mal sehr schlecht - 4. KW 2022

Wenn se1) uns ADFC- Do-Radler an die Regierung ließen, wäre die Welt nicht nur morgens um sieben in Ordnung 2). Aber so?…

ADFC_zeigt_Flagge_am_Jugendzentrum_P-Dorf

Ferienaktivität: Fahrrad-Werkstatt des Jungenarbeitskreises Dinslaken

Ferienaktivität: Fahrrad-Werkstatt des Jungenarbeitskreises Dinslaken im Jugendzentrum P-dorf am 3. Juli 2021

Titelbild

KW45 Kirchhellen 51KM

Wegen der unklaren Wetterlage haben wir uns auf eine kompakte Tour verabredet. 14 wasserdichte RadlerInnen nahmen die…

https://dinslaken-voerde.adfc.de/artikel/mit-dem-adfc-auf-tour

Bleiben Sie in Kontakt